Inhaltsverzeichnis

Installation

Für die Installation der MariaDB benötigt Ihr eine fertige Grundinstallation von Debian. Dies muss nicht zwingend ein FHEM Server sein. Ihr könnt hierfür auch einen eigenen Rechner verwenden, der z.B. ausschließlich die MariaDB zur Verfügung stellt.

 

Über folgenden Befehl könnt Ihr die MariaDB Komponenten installieren:

sudo apt-get install mariadb-server mariadb-client libdbd-mysql libdbd-mysql-perl

Konfiguration - Root Kennwort

Direkt nach der Installation, empfehle ich Euch das Kennwort des MariaDB Root Benutzers zu ändern. Hierfür könnt Ihr folgenden Befehl benutzen:

sudo mysql -u root
update mysql.user set password=password('123456') where user='root';
update mysql.user set plugin='' where user='root';
flush privileges;
exit

Ab jetzt ist nur noch eine Anmeldung mit Kennwort möglich.

Konfiguration - Remote Zugriff

Damit Ihr später auch Remote auf die Datenbank zugreifen könnt, muss diese noch konfiguriert werden. Hierfür muss die Konfigurationsdatei angepasst werden. Bei einer standard Debian Installation wird die Konfigurationsdatei "/etc/mysql/mariadb.conf.d/50-server.cnf" verwendet. Über folgenden Befehl kann die Konfigurationsdatei angepasst werden:

sudo nano /etc/mysql/mariadb.conf.d/50-server.cnf

 

Für die Netzwerkkonfiguration sind die zwei rot markierten Einträge wichtig:

  1. port = 3306
  2. bind-address = IP-Adresse

Der Standard Port muss in der Regel nicht angepasst werden. Dieser kann auf 3306 bleiben.

 

Für den eigentlichen Remotezugriff muss der Eintrag "bind-address" auf die IP-Adresse des Rechners konfiguriert werden. Bei einer Standardinstallation steht dieser Eintrag auf "127.0.0.1". Diese IP-Adresse ist nur lokal erreichbar.

 

Nach der Änderung muss der MarinDB Server neu gestartet werden. Hierfür verwendet Ihr folgenden Befehl:

sudo service mysql restart

Zum Abschluss müsst Ihr den Root Benutzer noch für den Remote Zugriff freischalten. Hier für müsst Ihr folgenden Befehl ausführen:

sudo mysql -u root --password=123456
update mysql.user set host='%' where user='root';
flush privileges;
exit

Konfiguration - FHEM Datenbank

Zum Anlegen der FHEM Datenbank findet Ihr auf Eurem FHEM Server die Datei "/opt/fhem/contrib/dblog/db_create_mysql.sql". Bevor Ihr diese Datei verwenden könnt, müsst Ihr diese noch anpassen. Um nicht die Original-Datei zu verändern, solltet Ihr die Datei zuerst kopieren. Da sich in der Konfigurationsdatei der Benutzername und das Kennwort befindet,  sollte die Date ,nach der Erstellung der FHEM Datenbank wieder gelöscht werden. 

 

Über folgende Befehle kann die Konfigurationsdatei angepasst werden:

sudo cp /opt/fhem/contrib/dblog/db_create_mysql.sql /opt/fhem/contrib/dblog/my_create_mysql.sql
sudo nano /opt/fhem/contrib/dblog/my_create_mysql.sql

Die rot markierten Bereiche müsst Ihr nach Euren Anforderungen abändern. Jetzt könnt Ihr mit folgendem Befehl die Datenbank erstellen:

sudo mysql -u root -p < /opt/fhem/contrib/dblog/my_create_mysql.sql

Mit folgenden Befehlen könnt Ihr testen ob die FHEM Datenbank sauber angelegt wurde:

sudo mysql -p -u fhemuser
show databases;
exit

 

Das Ergebnis sollte dann ungefähr so aussehen:

Direkt nach der Ausführung, könnt Ihr mit folgendem Befehl die Konfigurationsdatei wieder löschen:

sudo rm /opt/fhem/contrib/dblog/my_create_mysql.sql

Damit ist die Konfiguration abgeschlossen. Jetzt könnt Ihr euren FHEM Server an die Datenbank anbinden. Die Anleitung für die Anbindung findet Ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0